Aktuelle Nachrichten

Bandcontest „Nazis den Marsch blasen!" – Auftakt in Güstrow am 5. März

Mit viel Tamtam und musikalischer Unterstützung will das Satire-Projekt Storch Heinar allen Nazis in Mecklenburg-Vorpommern kräftig den Marsch blasen und deren (Wieder-)Einzug in den Landtag verhindern! Hierfür startet er mit Freunden, Anhängern und ausgewählten Bands seinen großen Kapellenwettstreit als landesweiten Bandcontest. Von März bis Mai 2016 in ganz M-V mit fünf Vorrunden in Güstrow, Schwerin, Neubrandenburg, Wismar und Greifswald sowie einem ultimativen Finale Ende Mai 2016 im Rostocker M.A.U.-Club.

Alle Termine: Storch Heinars landesweiter Kapellen-Wettstreit 2016

Nicht nur als Mode- und Führerstorch gegen die braune Brut, sondern auch als Frontstorch seiner Kapelle „Storchkraft“ hat Storch Heinar sich inzwischen bundesweit einen Namen gemacht. Heinars derzeitige Laune ist mies und kämpferisch zugleich: Dumpfe Parolen und menschenfeindliche Hetze werden momentan vielerorts auf die Straßen getragen, gleichzeitig setzen die rechtsextreme NPD und Co. alles daran, bei der Landtagswahl 2016 in Mecklenburg-Vorpommern gewählt zu werden und ihre Strukturen zu stärken. Dazu sagen wir: NEIN!

Wollt Ihr den totalen Look? – MANGOs neue „Sig-Runen-Blitz-Blusen“-Uniform für das modebewusste „Jungvolk“

"SS-kaliert und SArtet aus! Jetzt Reichsadler!“, "Wehrmacht denn sowas?" oder "Leider heil!" – Nicht nur Storch Heinar war nach der morgendlichen Presseschau auf 88. Was ist los? Im "Gesichtsbuch" wird seit den Morgenstunden hitzig über eine "gebrochen weiße" "Blitz-Bluse" der Firma MANGO diskutiert. Pikant am femininen Fummel: Der als einziges Dekor-Element gewählte "Blitz" lässt die üblichen Erkennungszeichen eines solchen weitgehend vermissen und ähnelt schlicht der in Deutschland verbotenen "Sig-Rune" des "Deutschen Jungsvolkes" zum Verwechseln.